AOK Bayern weiterhin störrisch

Bayerns Hausärzte verurteilen das rechtswidrige Vorgehen der AOK Bayern

Veröffentlicht am 21. April 2015.

Würzburg, 18. April 2015 - Noch immer verweigert die AOK Bayern ihren Versicherten das gesetzlich garantierte Recht, sich in einen Hausarztvertrag einzuschreiben und so in den Genuss der besonderen hausarztzentrierten Versorgung zu kommen. Der dafür notwendige Hausarztvertrag zwischen der AOK Bayern und dem Bayerischen Hausärzteverband ist nach einem Schiedsverfahren und einer Nicht-Beanstandung durch das Bayerische Ministerium für Gesundheit und Pflege seit dem 2. März 2015 wirksam.

 

 

 

Viele Hausarztpraxen in Bayern finden keine Nachfolger und Praxisassistenten! In untem stehedem Link berichten Ärzte:

www.Hausaerzte-vor-dem-aus.de

Knöchel-Arm-Index

Boso ABI-System 100 mit PWV-Messung

Über diesen Link erfahren Sie mehr über das von mir erwähnte Gerät